Abschlussfeier 2019

Die Fotoshow läuft automatisch. Durch Anklicken können Sie das Tempo selbst bestimmen. 

Das eigene Drehbuch des Lebens schreiben – Feierliche Verabschiedung des Abschlussjahrgangs der Elsa-Brändström Realschule

Mit einem feierlichen Gottesdienst begann am Freitag die Entlassungsfeier der 132 Schülerinnen und Schüler des 10. Abschlussjahrganges der Elsa-Brändström- Realschule. Das Symbol des Lebensbaums, der tief in der Erde verwurzelt ist und jeden auf den starken Ästen weiter trägt, war Thema des Gottesdienstes. Schulseelsorgerin Ines Plien ermunterte die Eltern mit einer humorvollen Familiengeschichte dazu, die Kinder loszulassen und Dinge zuzutrauen.

Nach dem Gottesdienst wurden die Gäste von der Schulband mit dem Song „Why so serious“ in der Aula empfangen. Bevor Schulleiterin Yvonne Sundermann mit Ihrer Ansprache auf das diesjährige Motto des Entlassjahrgangs „10 Jahre im falschen Film“ einging, lobte sie zunächst die gelungene Gestaltung des Tag x: „ Ihr habt gezeigt, dass ihr Absprachen einhalten könnt und ein großartiges Programm auf die Beine gestellt“.  Anschließend betonte sie, dass die 10 Staffeln der „Daily Soap Elsa“ neben dem manchmal mühsamen Proben, eben auch viele spannende, lustige und schöne Szenen beinhalten. Sie regte die Schülerinnen und Schüler an, weiter so erfolgreich am eigenen Drehbuch des Lebens zu schreiben und mit Kreativität und Durchhaltevermögen zukünftige Fragestellungen und Problemlagen zu meistern. Auch der Beigeordneter der Stadt Rheine Herr Gausmann griff in seiner Ansprache die zahlreichen Aktivitäten am Filmset Schule auf. Insbesondere unterstrich er die sehr erfolgreiche Arbeit der Realschule, die sich in dem hohen Anteil von Zeugnissen mit Qualifikationsvermerk wiederspiegelt.

Der Chor der Klassen 5-10 leitete mit dem Lied „When we were young“ gelungen zu der rührenden Rede der Schülervertreterinnen Mia Overmann und Emilie Roß über. Beide bedankten sich auf warme und humorvolle Weise im Namen der Abschlussklassen bei ihren Klassenlehrern/innen für die Unterstützung und die schöne Schulzeit an der Elsa. 

Diesen Gedanken an eine tolle Schulgemeinschaft griff auch das folgende Stück der Theatergruppe der Klassen 5-7 auf. Ausgelassen tanzten die Kinder mit bunten Ballons auf der Bühne, nachdem sie das Rätsel gelöst und in der Elsa ihre optimale Schule gefunden hatten.

Anschließend kam der lang ersehnte Moment der Ausgabe der Zeugnisse, welche mit Freude und Spannung von den Schülerinnen und Schülern entgegengenommen wurden. Der Schulchor sorgte mit dem Lied „Everybody`s got to learn sometimes“ für Unterhaltung, bevor Frau Parkner-Munk den Schülern im Namen des Fördervereins zum erfolgreichen Abschluss gratulierte und noch einmal verdeutlichte, welche Möglichkeiten sich den Schülern an der Elsa auch dank der Anschaffungen des Fördervereins geboten hätten.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung der Schülerinnen und Schüler, welche sich besonders engagiert und aktiv ins Schulleben eingebracht hatten sowie die Ehrungen der Klassenbesten. Nach der abschließenden stimmungsvollen Darbietung der Schulband mit „Titanium“ ging es zum obligatorischen Abschlussfoto in die Sonne, wo die Schülerinnen und Schüler noch einen Luftballon mit guten Wünschen in den Himmel stiegen ließen.

Die Klassenbesten der Elsa-Brändström-Realschule

Klasse 10a: Robin Kaltenbrunner

Klasse 10b: Ilhan Ingenc, Timon Oeser

Klasse 10c: Lisa Schneider

Klasse 10d: Johanna Strotmann

Klassse 10e: Yannick Brüning